Ab heute im Shop: MT3608 Step-Up DC-DC Spannungsregler

Heute möchten wir ihnen den Step-Up Spannungsregler MT3608 vorstellen, den Sie ab sofort in unserem Webshop bestellen können.

Der Step-Up Buck Konverter oder Aufwärtswandler ist das Gegenstück zum LM2596 Abwärtswandler, den wir Ihnen gestern im Blog-Artikel vorgestellt haben.

Die Eingangsspannung kann zwischen 2V und 24V, und die Ausgabespannung bis zu 28V betragen. Der Maximale Nennstrom beträgt 2A .

Gestern haben wir mit dem Step-Down Regler einen ESP-32 NodeMCU Mikrocontroller mit 2 18650-er Akkus betrieben, welche jeweils bis zu 3,7V lieferten.

Heute haben wir ein Bauteile-Tester der mit einer 9 Volt Batterie betrieben werden möchte.

 



Unsere beiden Akkus liefern jedoch nur noch 6,9 Volt.

Wir schließen also den Pluspol der Akkus an VIN+ unserer MT3608, und den Minuspol an VIN- an.

Mit dem Poti stellen wir nun die Ausgangsspannung die an VOUT+ und VOUT- anliegt auf 9 Volt ein.

Danach verbinden wir diese mit dem 9 Volt Anschluss unseres Testers, und drücken auf den Blauen Knopf.

Der Komponententester zeigt eine Eingangsspannung von 9,2 Volt an – und erkennt dann das eingelegte Bauteil.



Technische Daten in der Übersicht:

• StepUp-Konverter zum stufenlosen und effizienten (Energieverlust < 7%) Hochpegeln von Spannungen
• Eingangsspannung: 2-24 V
• Ausgangsspannung: 5-28 V
• max. Ausgangsstrom: bis 2A
• Restwelligkeit: <100mV



Wir hoffen, dass Ihnen unser heutiger Blogbeitrag mit dem MT3608 Step-Up Spannungsregler gefallen hat, und wir freuen uns auf Ihre Kommentare. Bis zum nächsten Beitrag von AZ-Delivery, Ihrem Experten für Mikroelektronik!





3 Kommentare

Antwort

Antwort

Ich denke, so ungewöhlich ist das Verhalten garnicht. Am Ausgang sind in etwa 5V und 1A, das entspricht 5W. Am Eingang sind 3V und 2A, also 6W. Beim Vergleich von Ausgang zu Eingang verbraucht der Spannungsregler selber ca 1W, macht in etwa einen Wirkungsgrad von ~80% bzw. 0.8. Das sollte für so einen einfachen (und billigen) Spannungsregler normal sein, gute Regler haben einen Wirkungsgrad ab 0.9, die die besten sogar 0.99.

Im Endeffekt bedeutet dies, du musst ~1W Kühlleistung aufbringen.

Keine  Antwort

Keine Antwort

Ich würde mich über eine Antwort zum obigen Kommentar freuen. Diese steht seit einem Jahr aus.

Manfred Stauss

Manfred Stauss

Hallo,
ich versorge den MT3608 mit 3V und stelle den Ausgang ohne Last auf 5V,
Wenn ich jetzt mit 5 Ohm belaste bricht die Ausgangsspannung auf 4,7V ein.
Nicht schön aber OK.
Der Laststrom ist gemessen ca 1A die Stromaufnahme der Schaltung gemessen aber über 2A !
Die Temperatur steigt auf über 80°C ! Eine Kühlung ist bei diesem Layout schwierig.
Ergebniss: Gar nicht schön…für meine Anwendung unbrauchbar…oder mache ich was falsch?

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert