Eine Stimmungslaterne  mit WS2812b RGB LED Ring

Cuando limpié en la tienda el otro día, encontré una linterna decorativa como una madera con pequeñas ventanas de vidrio en la que se puede colocar una pequeña vela. Dado que las velas reales son conocidas por representar un riesgo de fuego no pequeño, y también quería controlar mi linterna cómodamente, realmente sustituyo la luz de la vela parpadeante con un anillo WS2812 y simular la luz de las velas y el típico parpadeo de la vela. Así que instalamos una "vela" artificial en nuestra linterna en nuestro blog de hoy. Esto le da a la linterna un "parpadeo de llama" realista sin el riesgo de fuego debido al fuego abierto.

Linterna terminada

Necesitamos el siguiente hardware para nuestro proyecto y para esta parte 1 de la serie:
1 x AZ-Delivery Nano V 3
1 x Anillo LED RGB WS2812b con 12 LED RGB 5V para Arduino de 50 mm de diámetro exterior
1 x 5 Voltios / 1 Fuente de alimentación de amperios

La fuente de alimentación de nuestro circuito debe ser generosamente dimensionado con 1 amperio, ya que el anillo RGB tiene un consumo máximo de corriente a un control total de 12 * 60mA 720 mA tiene.


Ensamblamos la parte electrónica de la linterna como se muestra en el siguiente diagrama de circuito y cable en consecuencia:

Linterna de Estado de Ánimo Esquemática

Básicamente, en lugar del AZ-Delivery Nano V3, también se puede utilizar un microcontrolador normal, compatible con Uno R3, pero el nano ofrece ventajas de espacio cuando se instala en una linterna.

Cuando hayamos terminado el circuito, ahora tenemos que incluir la biblioteca Defruit Neopixel para que podamos controlar fácilmente los LED del anillo.

La biblioteca necesaria se puede agregar a nuestro IDE de 2 maneras:
1.) La biblioteca en la URL https://github.com/adafruit/Adafruit_NeoPixel Descargar.
A continuación, en el IDE en el elemento de menú Sketch -> Incluir biblioteca ->Agregar biblioteca Zip manualmente.


2.) Ingrese "Adafruit Neopixel" en el administrador de la biblioteca como un término de búsqueda, haga clic en la biblioteca y luego seleccione "Instalar". Seleccione al menos la versión 1.2.4.

Selección de la instalación de Neopixel en el IDE de Arduino

 

Si todo ha funcionado hasta este punto, el siguiente código se cargará en el nano:

 

#include <Adafruit_NeoPixel.H>

#define anclar        6  ¿Qué pin del Arduino está conectado a los NeoPixels?
#define NUMPIXELS 12 ¿Cuántos NeoPixels están conectados al Arduino? Tamaño de anillo NeoPixel popular

Adafruit_NeoPixel Píxeles(NUMPIXELS, anclar, NEO_GRB + NEO_KHZ800);

#define DELAYVAL 500 Tiempo (en milisegundos) para pausar entre píxeles

Largo lastTime;
Int Intervalo;

Vacío Configuración()
{   Píxeles.Comenzar(); INITIALIZE NeoPixels   Intervalo = 150;   randomSeed(analogRead(0));
}

Vacío SimulateFire (Bool En, Int FireSquence)
{   Si (En)   {     Largo nowmilli = Millis();     Si (nowmilli - lastTime >= Intervalo)     {       Byte LightValue[NUMPIXELS * 3];       Byte FireColor = 60;       Intervalo = Aleatorio(150, 200);       lastTime = nowmilli;       FireColor = 60; al azar (0,50);       Para (Int Ⅰ. = 0; Ⅰ. < NUMPIXELS; Ⅰ.++)       { Para cada píxel...         LightValue[Ⅰ. * 3] = Aleatorio(240, 255); // 250         LightValue[Ⅰ. * 3 + 1] = Aleatorio(30, 60); // 50         LightValue[Ⅰ. * 3 + 2] = 0;       }       Cambiar algunas luces más oscuras       Byte LightsOff  = Aleatorio(0, 4);       Para (Int Ⅰ. = 0; Ⅰ. < LightsOff; Ⅰ.++)       {         Byte Seleccionado = Aleatorio(NUMPIXELS);         LightValue[Seleccionado * 3] = Aleatorio(50, 60);         LightValue[Seleccionado * 3 + 1] = Aleatorio(5, 10);         LightValue[Seleccionado * 3 + 2] = 0;       }       Para (Int Ⅰ. = 0; Ⅰ. < NUMPIXELS; Ⅰ.++)       { Para cada píxel...         Píxeles.setPixelColor(Ⅰ., Píxeles.Color(LightValue[Ⅰ. * 3], LightValue[Ⅰ. * 3 + 1], LightValue[Ⅰ. * 3 + 2]));         Píxeles.Mostrar();   Envíe los colores de píxeles actualizados al hardware.       }     }   }   Más   {     Para (Int Ⅰ. = 0; Ⅰ. < NUMPIXELS; Ⅰ.++)     { Para cada píxel...       Píxeles.setPixelColor(Ⅰ., Píxeles.Color(0, 0, 0));       Píxeles.Mostrar();   Envíe los colores de píxeles actualizados al hardware.     }   }
}

Vacío Bucle()
{   SimulateFire(Verdad, 0);
}

 

Una mirada a la estructura interna de la linterna:

Construcción de Lanterne en el interior

Y así era la linterna sin electrónica y difusores:

Concha vacía

 

Les deseo mucha diversión de reconstrucción y, como siempre, hasta la próxima vez.

Für arduinoProjekte für fortgeschrittene

34 comentarios

Andreas Wolter

Andreas Wolter

@Dave Rose: I cannot detect any problems when I compile the code. Line 28 can be used individually. Either with a fixed value, or with a random generator (that’s the commented-out part behind it with the random() command). Otherwise, everything fits. I think that copying from the browser is where the problems occur. If I copy it into the Arduino IDE and compile it for the Nano, everything is ok. If a library is not found, it is probably indeed not installed correctly. I typed “neopixel” into the search via the library manager and installed it. Works fine.

Best regards,
Andreas Wolter
AZ-Delivery Blog

Dave Rose

Dave Rose

These code examples are in a very very poor condition. A lot of ‘spaces’ where there should not be ‘spaces’. A lot of missing ‘returns’, making lines wrap around and very long. Also many parts ‘commented out’ when they should be part of the code. This is an extremely poor show from A-Z. I have spent several hours, with my limited knowledge of Arduino code and still failed to get this code working correctly. Also the ‘12 led Ring’ clock is constantly saying the ‘< NeoPixelBus . h >’ library is missing when it is installed in plain sight. Again you can can see ‘spaces’ which should not be there which is confusing the Arduino IDE. Please sort this out so that I can get my hardware projects working the way they should be. Thank you.

Andreas Wolter

Andreas Wolter

@Randolf
in Ihrem Fall würde ich zuerst testen, ob der ATTiny überhaupt erkannt und programmiert werden kann.
Die SoftSerial Bibliothek scheint mit dem ATTiny nicht zu laufen. Die würde ich als erstes auskommentieren. Es gibt aber scheinbar noch mehr Probleme mit der Hardwarespezifikation.

Wenn das funktioniert, würde ich dann zuerst ein kleines Testprogramm mit der Neopixel Bibliothek aufspielen, um die LEDs zu testen

Dieses Projekt hier wurde mit einem Nano mit ATMega328 umgesetzt. Ich habe extern ein Projekt mit dem Digispark gefunden:
https://www.instructables.com/USB-NeoPixel-Deco-Lights-via-Digispark-ATtiny85/

Vielleicht hilft Ihnen das weiter.

Grüße,
Andreas Wolter
AZ-Delivery Blog

Randolf

Randolf

Guten Abend ,

ich möchte das Programm auf einen Digispark Rev.3 Kickstarter mit ATTiny85 und
USB kompatibel mit Arduino aufspielen .

Leider bekomme ich da eine Fehlermeldung
In file included from C:\Users\LS-2\AppData\Local\Arduino15\libraries\Firmata/Firmata.h:17:0,
from C:\Users\LS-2\AppData\Local\Arduino15\libraries\Firmata\utility\SerialFirmata.h:24,
from C:\Users\LS-2\AppData\Local\Arduino15\libraries\Firmata\utility\SerialFirmata.cpp:20:
C:\Users\LS-2\AppData\Local\Arduino15\libraries\Firmata/Boards.h:856:2: error: #error “Please edit Boards.h with a hardware abstraction for this board”
#error “Please edit Boards.h with a hardware abstraction for this board”
^
In file included from C:\Users\LS-2\AppData\Local\Arduino15\libraries\Firmata\utility\SerialFirmata.cpp:20:0:
C:\Users\LS-2\AppData\Local\Arduino15\libraries\Firmata\utility\SerialFirmata.h:30:28: fatal error: SoftwareSerial.h: No such file or directory
#include
^
compilation terminated.
Mehrere Bibliotheken wurden für “Adafruit_NeoPixel.h” gefunden
Benutzt: C:\Users\LS-2\Documents\Arduino\libraries\Adafruit_NeoPixel
Nicht benutzt: C:\Users\LS-2\AppData\Local\Arduino15\packages\digistump\hardware\avr\1.6.7\libraries\Adafruit_NeoPixel
exit status 1

Hoffe mir kann jemand helfen . Bin da zu neu in der Materie.

Randolf

Andreas Wolter

Andreas Wolter

@Klaus Wieckhorst:
um die Farbe einzustellen, wird die funktion setpixelcolors() verwendet. Hier ist es:
pixels.setPixelColor(i, pixels.Color(LightValue[i * 3], LightValue[i * 3 + 1], LightValue[i * 3 + 2]));

i steht für die Nummer des Pixels, die anderen drei Argumente sind die Helligkeit der Farben Rot, Grün und Blau. In diesem Fall werden die Farben vorher per Zufallsgenerator erzeugt. Es werden die Farben dann nicht einfach als Wert übergeben, sondern als Struktur mit der Funktion pixels.Color().
Mein Vorschlag wäre, ein Offset einzustellen und somit die Farbe mehr in Richtung Blau und Grün zu verschieben. Also den zweiten Parameter zu dekrementieren und den dritten und vierten zu inkrementieren.

Grüße,
Andreas Wolter

Klaus Wieckhorst

Klaus Wieckhorst

Das ist genau das richtige Projekt nach dem ich gesucht habe, es funzt einwandfrei, aber mir ist das Licht zu rot, wie kann ich die Farbe einstellen, habe schon experimentiert, leider ohne Erfolg. Könnte mir da einer helfen?? Besten Dank

Ingo

Ingo

Böse Falle:
Ich habe ein Breadboard, das noch Zahlen aufgedruckt hat, sind die Zahlen “richtigrum” lesbar, ist oben die
rote + Leitung oben und die blaue – Zeile darunter.
Ich habe dadurch aus Versehen die Betriebsspannung am Controller falschrum angeschlossen.
Als er irgendwie heiß wurde, habe ichs gerochen und rausgezogen, er hat es überlebt.

Frank Hoerper

Frank Hoerper

Schoenes Projekt. Funktionierte auf Anhieb mit dem D1 Mini NodeMCU. Allerdings musste ich den Datenpin auf 12 setzen, da digital Pin und realer Pin nicht gleich sind.

Tobias Kuch

Tobias Kuch

Hallo Oliver,

Ja das ist korrekt.

Gruß
Tobias

Randolf Liß

Randolf Liß

HAllo , bin ganz neu und noch keine Erfahrung mit der Programmierung .

Kann man das ganze auch mit einem LED Stripe betreiben und wie würde der Code dann aussehen .

M.f.G.
Randolf

Oliver

Oliver

Hallo Tobias, vielen Dank für die schnelle Antwort. Mir würde der passende Befehl zum Ein- und Ausschalten des Ringes genügen. SimulateFire(false,0) / SimulateFire(true,0)?

Tobias Kuch

Tobias Kuch

Hallo Oliver
Dein Wunsch erfordert in nicht un aufwendiges Umschreiben des Codes und damit einen nicht unerheblichen Zeitaufwand, der hier an dieser Stelle leider nicht geleistet werden kann. Bitte stelle deine Anfrage an AZ Delivery mit der Bitte ein Extra Blog über dein Thema zu schreiben.
Viele Grüße
Tobias Kuch

Oliver Schneider

Oliver Schneider

Der Code funktioniert wunderbar auf einem Nano. Vielen Dank.
Ich würde den Ring über einen Lichtsensor bei Dunkelheit einschalten und bei einsetzender Dämmerung wieder abschalten. Wie kann ich das realisieren?

Matthias

Matthias

Ich versuche das ganze mit einem ESP32 NodeMCU, aber der Code wirft einen Memory error.
Gibt es einen Grund warum das auf einem ESP32 nicht funktionieren sollte?

Karli

Karli

Kondensator auf Power und ein 220R Wiederstand in der Steuerleitung sollte schon noch dabei sein.
MfG

Tobias

Tobias

Die Stromversorgung kann mit jedem Steckernetzteil mit 5 Volt / 1 Ampere Ausgang, oder mit dem gezeigten Spannungswandler mit jedem Netzteil 8-15 Volt / 1 Ampere Ausgang realisiert werden.

Frederick Hamm

Frederick Hamm

Womit kann man denn die Stromversorgung realisieren? Habt ihr irgendwelche Beispiele?

Rainer Sins

Rainer Sins

Zu den Fragen wo denn der Code sei:
Der Code ist bei mir mit Firefox und Chrome einwandfrei ersichtlich.
Welchen Browser verwendet ihr?
Grüße…

Tobias

Tobias

Der Code wurde noch im Artikel ergänzt. Ich habe als Diffusor auf dem Bild einfaches Papier verwendet, mit abgebildetem Ergebnis. Bei einem “professionellen” Diffusor (z.B aus einem alten LCD Monitor) erzielt man aber bestimmt noch bessere Ergebnisse.

Frank

Frank

Irgendwie kann ich keinen Code finden………….

Telemachos

Telemachos

Eine schöne Idee!
Sollte ###Code### noch durch den tatsächlichen Programmcode ersetzt werden?
Was wurde als Diffusor verwendet? Auf dem Foto erinnert es an Butterbrotpapier.
Und was ist “auf dem Speicher aufräumen”? Nie von gehört. 🤭

Jojo

Jojo

Hey,

wie genau wird die Stromversorgung hier realisiert?

Beste Grüße
Jojo

Jan

Jan

Wo finde ich den Code?

Alex

Alex

Hi,
leider ist der Code nicht ersichtlich.

Immanuel Schade

Immanuel Schade

Ja schön …. aber welcher Code? ;-)

Chr

Chr

Danke für den Beitrage, aber wo genau finde ich den Code?
/Chr.

A. Freudenstein

A. Freudenstein

Kann man den Code so veröffentlichen, dass er ladbar ist?
So kann ich mit dem Link nichts anfangen!
Axel F

masterflai

masterflai

Der Code fehlt noch.

masterflai

masterflai

Ein sehr schönes Projekt und ich musste schmunzeln, denn genau diese Laterne stand bei uns auch herum. Die wird in einem Herbstprojekt auf Vordermann gebracht. Danke für diese tolle Idee.

Jürgen

Jürgen

Guten Abend,
keine schlechte Idee, jedoch vermisse ich den Code. Oder habe ich etwas falsch gemacht??
So sieht es bei mir aus: "Wenn bis hierhin alles geklappt hat, wird der folgende Code auf den Nano hochgeladen:

###CODE###

Ein Blick in den inneren Aufbau der Laterne:"

Gruß Jürgen

Ralph Schraven

Ralph Schraven

Bitte jetzt noch den Code ;-)

Ralph Schraven

Ralph Schraven

Bitte noch den Code ;-)

Ralph

Hr. Drews

Hr. Drews

Hallo,

schöne Idee auch für andere Zwecke. Ich kann aber den Quell-Code nicht sehen / öffnen.

Werner

Werner

Sehr schöne Idee und wirklich preisgünstig aufzubauen. Wird der CODE noch nachgereicht? Bei mir war er am 26.8.19 im Blog nicht sichtbar.

Deja un comentario

Todos los comentarios son moderados antes de ser publicados

Publicaciones de blog recomendadas

  1. Wir bauen eine Smart Home Zentrale mit ArduiTouch
  2. Schrittmotor Steuerung für Antennen Rotor
  3. Arbeiten mit dem Cayenne Dashboard - einfacher Sensor (Teil 1)
  4. Mit dem ESP8266 8 Lampen steuern