Mise à jour du micrologiciel pour ESP8266-01S

Aujourd'hui, nous voulons montrer brièvement comment mettre à jour le firmware de l'ESP01.

Les modules que nous proposons actuellement sont équipés du firmware "AT-Command" version 2.0, qui est largement utilisé, bien documenté et fonctionne de manière assez stable. Cependant, de nombreuses nouvelles commandes AT ont été ajoutées depuis.

Nous utilisons notre clé USB ESP pour flasher le module facilement.

 

 

Comme décrit dans les livres électroniques de l'adaptateur, nous mettons notre ESP en mode flash en connectant GPIO2 à la terre.

En tant que logiciel, nous utilisons l'outil NodeMCU Flash, comme décrit ici dans le billet de blog: https://www.az-delivery.de/blogs/azdelivery-blog-fur-arduino-und-raspberry-pi/nodemcu-flash-tool?ls=en

 

En tant que troisième composant, nous avons toujours besoin des fichiers * .bin actuels avec le nouveau firmware. Le fabricant Espressif le rend disponible dans son SDK. Il existe différentes images avec lesquelles nous pouvons décrire l'ESP. Dans notre cas, nous voulons flasher le firmware standard pour travailler avec les commandes AT. Vous pouvez trouver le SDK Espressif actuel ici:

https://www.espressif.com/en/support/download/sdks-demos

Nous téléchargeons le SDK NONOS V2.2.1 et le décompressons dans n'importe quel répertoire.

 

Le fichier readme contient le lien vers la documentation, y compris toutes les anciennes et nouvelles commandes AT:

https://www.espressif.com/en/support/download/documents?keys=&field_type_tid%5B%5D=14

 

Dans le sous-dossier bin / at se trouvent les binaires nécessaires et le fichier readme qui décrit les binaires que nous devons écrire dans quelle zone de mémoire avec notre flasher NodeMCU:

 

Dans le clignotant NodeMCU, cela ressemble à ceci:

 

Ensuite, nous pouvons démarrer le processus flash sous Opération après avoir sélectionné le bon port Com.

Après avoir réussi, nous aimerions interroger la nouvelle version du micrologiciel à l'aide de l'IDE Arduino et du moniteur série:

 

Nous espérons que le blog d'aujourd'hui vous a intéressé. Si vous avez un ESP01, vous êtes invités à ajouter cet article de blog à vos favoris. Donc, en cas d'urgence, vous avez toujours les instructions prêtes à clignoter.

Et si vous n'avez pas encore d'ESP01, vous devriez absolument jeter un œil à notre boutique: ESP8266-01S avec adaptateur USB

Nous espérons que vous apprécierez l'artisanat

Votre équipe de livraison AZ

 

Esp-8266Specials

6 commentaires

Daniel

Daniel

So Leute, ich hab es endlich rausgefunden.

Erstmal vorne weg, die Informationen die man im Netz findet sind alle entweder falsch oder unvollständig.

Überall steht zum Flashen muss GPIO2 LOW sein was in Konflikt mit den Bildern steht wo überall GPIO0 LOW ist. Zum Flashen muss, wie auf den Bildern, GND und GPIO0 (IO0 auf der Maske) verbunden sein.

Im Flash Tool (ESP8266Flasher.exe Googeln, von GitHub runterladen) müssen zusätzlich noch in der Advanced Sektion die Einstellungen gesetzt werden: Baudrate 115200, Flash size 1MByte, Flash speed 40MHz, SPI Mode DIO.
Ebenfalls unbedingt beachten in der Config Sektion links neben den Pfaden die Checkboxen zu setzen (x)!

Was diese einzelnen bin Files machen und warum man jetzt boot_v1.2 und nicht eine der anderen boot_*.bin oder warum man esp_init_data_default_v08.bin statt der v05.bin oder was diese user1 und user2 bin sind ist mir noch nicht so richtig klar aber wenn man die Einstellungen hier aus den Screenshots übernimmt funktioniert das. Auch mit der aktuellen Version 3.0.4.

Nach dem Flashen zieht man den Chip ab und entfernt das Jumperwire zwischen GND und GPIO0, dann steckt man ihn wieder ein und kann sich mit dem Arduino IDE verbinden.
Hierbei ist wichtig zu beachten, dass man im Serial Monitor die Baudrate 115200 und links daneben “Both NL & CR” statt “Newline” auswählt. Und schon antwortet der Chip auf AT Befehle!

Die nächsten Schritte, wie z.B. man ein Arduino/Elegoo UNO mit dem Ding verbinden kann sind auch Online von Falsch- oder Fehlinformationen geprägt. Einer der größten Probleme ist, dass die “SoftwareSerial” Library verwendet wird und diese mit gewissen Chips nicht mit der Baudrate 115200 kommunizieren kann. Man kann zwar AT Befehle senden, bekommt aber oft teils total zerstörte Antworten zurück.
Der ESP8266-01S lässt aber zu, dass man die Baudrate permanent umstellen kann mit dem Befehl “AT+UART_DEF=9600,8,1,0,0”. Hat man das gemacht kann man tatsächlich die “WiFiEsp” Library verwenden, wenn man dort noch die Baudrate entsprechend einstellt.

Meine Güte, ich habe drei Tage damit verbracht an diese Informationen ranzukommen, dass das nirgends einfach als 1-2-3-Anleitung beschrieben ist kann ich wirklich nur als problematisch ansehen.

Ich habe NULL Erfahrung mit Elektronik, bin selbst Softwareentwickler und muss sagen, wenn ich eine Lösung für ein Problem in der Programmierung suche dann wird man Online relativ gut beraten, während Elektronik irgendwie davon geplagt ist tonnenweise Informationen zu bekommen die im Konflikt zueinander stehen. Was für ein Hobby ich mir da nur wieder gesucht habe… :|

Ich hoffe hiermit konnte ich einigen Leuten helfen die ähnliche Probleme haben.

Ernst Schüller

Ernst Schüller

ich versuche verzweifelt einen ESP8266-01 zu flashen. Verwende zwei verschiedene Flashprogramme. Der Flashvorgang läuft nach den Programmen fehlerlos ab(Mehrfach versucht). Der ESP8266-01 reagiert nicht. AT gibt kein OK zurück, ebenso AT+GMR. Weiss noch jemand einen Trick ?
Programme: NODEMCU Firmware Programmer und ESP Flash Download Tool V2.3 sowie USR-TCP232 Test V1.4.

Dennis

Dennis

Hi,
haben die ESP8266 die mit den Relaismodulen gepaart kommen auch dieselbe Firmware ? Also die AT Variante ?
Leider habe ich das Phänomän das ich keine der Relais/ESP Combos sauber über einen Seriellen Monitor ansprechen kann, manchmal geben sie z.b. bei AT+GMR was zurück , manchmal nicht eben so wie AT+RST reagiert mal und mal nicht.. versuche dem aber noch auf die Schliche zu kommen ! Da ich auch versucht habe andere Firmware zu flashen in der Hoffnung das dass mein Problem löst, habe ich verschiedene Versionen ausprobiert, aber eben keine Ahnung welche standartmäßig vorinstalliert ist.

Grüße und schonmal vielen Dank fürs Helfen :)

Georg

Georg

Hallo Blog Gemeinde, brächte ein paar einfache Hinweise ( bin gestartet im euren Blog mit Null Erfahrung) und somit bekomme Probleme die Person wieder zu finden die mir abgeschrieben hat , das Thema waren … die Probleme mit 302, 303 Fehlermeldung, das ich heute wieder heim kam versuchte mich bei dieser Person bedanken aber ohne Erfolg. Vermute das dass der Hr. sich als Gerd vorgestellt hat und mit seinen Kenntnissen ist bereit anderen weiter zu helfen.
PS. neben bei, suche einen Arduinofreund aus dem 44625 bereich.
es grüßt Georg

Michael Mies

Michael Mies

Haha sehr witzig: “Wie im E-Books zum Adapter beschrieben…”.

Dieses E-Book wird schon seit längerer Zeit überarbeitet und steht nicht zur Verfügung.

Gruß
Michael

Andreas

Andreas

Hi, habt Ihr auch eine Anleitung für MAC-Besitzer mit den passenden Tools?
Gruß
Andreas

Laisser un commentaire

Tous les commentaires sont modérés avant d'être publiés