ZEDCON mit RGB LED-Matrix

Im ersten Beitrag zum ZEDCON haben wir einen LED-Streifen mit RGBW LEDs angesteuert.  
In diesem Beitrag soll eine 8x8 LED-Matrix angesteuert werden. Außerdem werden wir die tollen Effekte, die der ZEDCON anbietet, im Detail erklären. Die speziellen Effekte mit Beeinflussung durch Audio-Signale, werden in einem dritten Teil dieser Serie behandelt.

Benötigte Hardware

Neben dem ZEDCON, der in Kürze bei AZ-Delivery  erhältlich sein wird, benötigen wir eine LED-Matrix mit RGB LEDs  und für den Versuchsaufbau ein Breadboard und zur Stromversorgung ein Breadboard-Netzteil  oder eine andere 5V Spannungsquelle.

Als erstes müssen wir die beiliegende 3-polige Stiftleiste mit den Eingangspins der LED-Matrix verlöten.


Nun stecken wir die Matrix so auf das Breadboard, dass oberhalb noch eine Lochreihe frei ist. Das Breadboard Netzteil schließen wir so an, dass Vcc an der roten Lochreihe und GND an der blauen Lochreihe liegt. Den Jumper setzen wir auf 5V.

Die Anschlüsse von links nach rechts sind die Datenleitung (grüne Drahtbrücke), 5V Anschluss (gelbe Drahtbrücke) und GND (blaue Drahtbrücke)

An der im nächsten Bild gezeigten dreipoligen Stiftleiste kann direkt das Connector-Kabel zum ZEDCON angeschlossen werden.
Achtung: Pin-Belegung Adapterkabel und 8x8 Matrix unterschiedlich.


Konfiguration


Nachdem die 5V Versorgungsspannung eingeschaltet wurde, starten wir die Zedcon-App am Smartphone (Siehe ersten Blog-Beitrag zum ZEDCON). Nachdem die App mit dem ZEDCON verbunden wurde, klicken wir unten links auf das Symbol mit den vier Quadraten, um den Ausgang 1 auszuwählen. Danach klicken wir auf das Schieberegler Symbol unten rechts, um die Konfiguration durchzuführen.

Wir setzen PIXEL AMOUNT und PIXEL HEIGHT auf 8 und die COLOR ORDER auf GRB. Außerdem definieren wir uns einige FAVORITE COLORS. Das geht einfach. Wenn man auf einen der Farbkreise klickt, öffnet sich ein Fenster zur Farbeinstellung. Durch Tippen auf den Farbring wählt man den Farbton aus. Ein Klick ins Dreieck wählt die Helligkeit. Ein reines Weiß erhält man, wenn man auf den Kreis mit dem „W“ klickt. Die Farbauswahl wird mit OK bestätigt.

Wenn wir mit der Konfiguration fertig sind, verlassen wir diese durch Klicken auf den Pfeil oben links.

Betriebsart BASIC


Die Betriebsart kann durch Klicken auf den blauen Knopf in der Mitte ausgewählt werden.

Bei der Betriebsart BASIC leuchten alle LEDs mit derselben Farbe. Die Farbe kann wie bei der Konfiguration beschrieben mit dem Farbkreis und dem Dreieck eingestellt werden. Die Farbe kann auch aus einer der acht vordefinierten Farben gewählt werden, indem man auf den entsprechenden Farbkreis klickt. Diese Betriebsart ist gut dazu geeignet, die Farbeinstellung zu probieren und die Konfiguration zu überprüfen. Für den praktischen Einsatz kommt sie eher nicht in Frage.

Betriebsart FADE


Bei dieser Betriebsart wird die Farbe aller LEDs kontinuierlich verändert, indem eine Farbe ausgeblendet und die nächste Farbe eingeblendet wird. Damit das sinnvoll möglich ist, benötigt man mehr als eine Farbe. Zur Auswahl der Farbe gibt es vier Möglichkeiten.

Das Eye-Dropper Symbol ermöglicht die Auswahl einer bestimmten Farbe. Das macht in dieser Betriebsart keinen Sinn.

Das Herz Symbol steht für die voreingestellten FAVORITE COLORS. Der Wechsel erfolgt der Reihe nach. Nach der letzten Farbe folgt wieder die erste.

Das nächste Symbol steht für Zufall. Der Wechsel erfolgt immer zu einer zufälligen anderen Farbe.
Das Regenbogensymbol steht für ein kontinuierliches Durchlaufen des Farbrings. Die Farbe ändert sich kontinuierlich von rot über blau grün und gelb zurück zu rot.

Mit FADE SPEED wird eingestellt, wie lange der Übergang zwischen zwei Farben dauern soll.
Mit COLOR TIME wird eingestellt, wie lange eine bestimmte Farbe angezeigt wird, ehe zur nächsten überblendet wird.

Betriebsart FLASH


Diese Betriebsart ist identisch zur Betriebsart FADE mit dem Unterschied, dass der Wechsel zwischen den Farben nicht durch Überblenden, sondern durch Umschalten erfolgt.

Die Einstellung der FADE TIME entfällt.

Mit COLOR TIME wird eingestellt, wie lange eine bestimmte Farbe angezeigt wird, ehe zur nächsten umgeschaltet wird.

Betriebsart RAINBOW


Bei dieser Betriebsart werden die Farben des Regenbogens über die zur Verfügung stehende Breite der Matrix verteilt dargestellt. Dieser Regenbogen wandert von rechts nach links über die Matrix.

Mit COLOR TIME wird eingestellt, wie lange die Darstellung erfolgt, ehe die Darstellung um ein Pixel nach links verschoben wird

Mit SCALE kann der Regenbogen gedehnt werden. Es wird dann immer nur ein Teil des Regenbogens dargestellt, der aber trotzdem komplett durchwandert.

Betriebsart RUN


Bei dieser Betriebsart wandert eine Gruppe von Pixel über die Matrix.

Mit COLOR werden wieder die verwendbaren Farben ausgewählt. Bei dieser Betriebsart kann auch eine fixe Farbe sinnvoll sein.
Mit COLOR TIME wird eingestellt, wie schnell die Pixelgruppe über die Matrix wandert. Die Einstellung COLOR SPEED hat nur dann eine Wirkung, wenn mehr als eine Farbe zur Wahl steht. Dann bestimmt sie, wie schnell ein Wechsel zwischen den Farben erfolgt.

Mit GROUP SIZE kann die Breite der Gruppe eingestellt werden. Der Wertebereich liegt zwischen 1 und der halben Breite der Matrix. Steht der Schieber ganz rechts, so ist die Breite ein Pixel. Steht er ganz links, so hat die Gruppe die maximale Breite. Mit GROUPS kann die Anzahl der gleichzeitig dargestellten Gruppen variiert werden. Steht der Schieber ganz rechts, so wird nur eine Gruppe gleichzeitig dargestellt.

Mit den Schaltern lassen sich eine Reihe von Effekten einstellen.
INVERSION: Es läuft nicht eine Gruppe aktiver LEDs, sondern eine Gruppe ausgeschalteter LEDs durch.
BOUNCING: die Gruppe läuft nicht von links nach rechts, sondern hin und her.
GHOST EFFECT: Die Gruppe wird entgegengesetzt zur Bewegungsrichtung ausgeblendet.
CENTER und MIRRORING: Diese Funktionen sind in der aktuellen Version nicht implementiert
FLIPPED: Die Bewegung der Gruppe erfolgt nicht von links nach rechts, sondern von rechts nach links.

Mit freundlicher Unterstützung des Herstellers können wir euch ein weiteres Video zur Steuerung von LEDs mit dem Zedcon bereitstellen.

 
Progetti per principianti

1 Kommentar

Miguel Torres

Miguel Torres

Buen dispositivo, con luces y sonido sincronizados debe ser espectacular.

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert

Post di blog consigliati

  1. Installa ESP32 ora dal gestore del consiglio di amministrazione
  2. Lüftersteuerung Raspberry Pi
  3. Arduino IDE - Programmieren für Einsteiger - Teil 1
  4. ESP32 - das Multitalent
  5. OTA - Over the Air - Programmazione ESP tramite WLAN