Muss ich programmieren um mit euren Produkten arbeiten zu können?

Diese Frage findet regelmäßig seinen Weg in unser Support-Postfach. Bei den meisten Projekten sind Programmierkenntnisse unerlässlich. Da unser Blog zum kreativen basteln und experimentieren anregen soll möchte ich hier einmal kurz eine Möglichkeit zur Verwendung unserer Module ohne Arduino o.ä vorstellen.

Haftungsausschluss:

ACHTUNG! Bei diesem Projekt kommt Netzspannung zum Einsatz und sollte daher Elektrofachkräften vorbehalten sein. 

WARNUNG! Das hier gezeigte Projekt dient nur zum Experimentieren, eine Installation ist nicht vorgesehen (VDE-Konformität!)

Die benötigten Komponenten:

 Die Arbeitsschritte:

  • zum besseren Handling haben wir das Mini-Netzteil auf eine Platine aufgelötet wie im Bild zu sehen.
  • dieses verbinden wir zuerst mit unserem Step-Down-Modul, anschließend mit der Netzspannung
  • das Einstellen der richtigen Spannung am LM2596 mithilfe des Poti sollte eigentlich unter Last erfolgen - da die verwendeten Module recht Spannungstolerant sind können wird das hier im Beispiel vernachlässigen
  • das Relais und der PIR werden gemeinsam am Output des, auf grob 5V eingestellten, LM2596 verbunden um mit Spannung versorgt zu werden.
  • als letzte Verbindung müssen wir noch die Signal-Leitung des PIR mit der Signal-Leitung des Relais verbinden.
  • Da unser Relais-Modul einen low-level-trigger hat müssen wir dies mithilfe des gelben Jumpers am PIR noch einstellen (umstecken) um keinen Transistor verwenden zu müssen.
  • An den beiden Potis am PIR können wir Empfindlichkeit und Schaltzeit einstellen
Letzter Artikel Uno R3 als Webserver mit Ethernet Shield

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare müssen vor der Veröffentlichung überprüft werden

Erforderliche Angabe