USB-Adapter erweitern mit Flash Jumper und Reset Taster

Willkommen beim heutigen Blog Beitrag.

 

Vielleicht kennen Sie das Problem: benutzt man den USB-Adapter um ESP8266-01 Module von der Arduino IDE aus zu programmieren, ist es umständlich immer eine Drahtbrücke zwischen GND und GPIO0 zu stecken wenn man neuen Code abspeichern möchte. Auch ein Reset Taster wäre manchmal in der Testphase sehr praktisch. Das alles bietet unser kleiner Bastelvorschlag.

Neben dem USB-Adapter benötigen wir eine durchkontaktierte Lochrasterplatte 2cm breit  und ca. 3 cm lang wie z.B. in unserem PCB Board Set, eine dreipolige Stiftleiste und einen Taster.

Wir legen nun die Lochrasterplatte so auf die Rückseite des USB Adapters, dass die Löcher sich mit den leicht vorstehenden Enden der Steckerleiste des USB-Adapter decken. Wenn wir nun die entsprechenden Löcher der Lochrasterplatte mit Lötzinn füllen, verflüssigt sich auch das Lötzinn auf der Lötstelle des Steckers am USB Adapters und es wird die Lochrsterplatte mit dem USB Adapter verlötet.

Auf der Lochrasterplatte bringen wir nun die dreipolige Stiftleiste und den Taster an.

Auf der Rückseite verbinden wir mit kurzen Drähten die entsprechenden Pins des Steckers mit der Stiftleiste und dem Taster. Siehe Bild

Die roten Ringe zeigen die verwendeten Pins des Steckers, die gelben die Pins der Stiftleiste und des Tasters.

Natürlich kann die Stiftleiste auch durch einen kleinen Umschalter ersetzt werden. Auch das Herausfühern des GPIO2 Pins an eine weitere Stiftleiste könnte von Nutzen sein.

Zum Programmieren steckt man einen Jumper auf die Flash Stiftleiste und betätigt die Reset Taste. Zum Testen entfernt man den Jumper und betätigt erneut die Reset Taste.

 

Ich hoffe der heute Blog-Beitrag hat Ihnen gefallen. Endlich kein lästiges Ein- und Ausstecken mehr wenn Sie Ihren ESP01 programmieren wollen, oder wenn Sie Dateien in den SPIFFS Flash-Speicher laden wollen.

Letzter Artikel STM32 mit USB Bootloader
Neuer Artikel eBook zum LED Matrix Display aktualisiert

Kommentar

Florian M. - Juli 29, 2018

Super Anleitung, das geht aber mit zwei Tastern und ein Stück Kabel viel platzsparender. Auf Youtube gibt es ein gutes Video dazu → https://www.youtube.com/watch?v=u78W3GKtcrw

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare müssen vor der Veröffentlichung überprüft werden

Erforderliche Angabe