Was funkt denn da?

Das letzte mal hatten wir bereits gezeigt wie man einen DVB-T Stick mit RTL-SDR Treiber Installiert. Heute wollen wir den Betrag fortsetzten um zu sehn wie einfach wir erste Ergebnisse mit unserem Stick erhalten können. Wir werden versuchen verschiedene Geräte im 433Mhz Bereich zu empfangen, und versuchen herrauszufinden, ob ein Nachbar so freundlich ist, und uns seine Wetterdaten zur Verfügung stellt. Dazu Klonen wir wieder Code aus git, kompilieren mit cmake und installieren im Anschluss das Modul.

Zuerst verbinden wir uns wieder über SSH mit unserem Raspberry welchen wir zwischenzeitlich "rasp" genannt haben, wir verbinden uns also als "pi" am "rasp" die Syntax: "ssh pi@rasp"  

Nach dem Obligatorischem Update/Upgrade prüfen wir ob die nötigen Abhängigkeiten vorhanden sind: "sudo apt-get install libtool libusb-1.0.0-dev librtlsdr-dev rtl-sdr"

Mit "git clone https://github.com/merbanan/rtl_433.git" holen wir uns den Code:

Ist der Download abgeschlossen wechseln wir mit "cd rtl_433" in das soeben herruntergeladene Verzeichnis, erstellen den Ordner build mit "mkdir build" und wechseln nocheinmal mit "cd build/" den Pfad. Nach dem kompilieren mit "cmake ../" sehen wir folgende Ausgabe:

Im Anschluss können wir auch schon "make" und "sudo make install" ausführen.

Und nach Wechsel ins Hauptverzeichniss mit "cd ~" das Programm mit "rtl_433 -G" ausführen.

Und finden auf Anhieb einen Sensor:

Eine Umleitung in eine Datei ist ohne viel Aufwand möglich, auch ein Versand der Werte über MQTT an einen Broker wie Mosquitto ist denkbar. Und was funkt bei Ihnen?

Letzter Artikel USB-Adapter erweitern mit Flash Jumper und Reset Taster

Kommentar

Jan - Oktober 10, 2018

Super Tutorial.

Ich habe es genauso umgesetzt.

Wie ist denn das Speichern der Werte in einer Datei oder Datenbank möglich?

Danke und Grüße

Maddin - August 3, 2018

Hi Leute, das ist wirklick ein super Tutorial! Hat auf Anhieb funktioniert.
Habe meinen einen Sensor gefunden :)

Dirk - Juli 29, 2018

Hi,
Ich habe das Projekt auf einem alten Raspberry1 getestet.
Super Anleitung !
Ich habe einen Hinweis:
Mit dem Start: RTL_433 -G sucht er nur die Frequenz 433.920 ab.
Bei mir hat er da nix gefunden
Besser ist Ihr startet das mit: RTL_433 -G -H 600
Dann sucht er aller 600 Millisekunden eine andere Frequenz ab und findet mehr Sensoren.
Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare müssen vor der Veröffentlichung überprüft werden

Erforderliche Angabe